• Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider

Fahrradtag der Klassen 5 - Ein Bericht von Josephine Brundelius (5b)

Am 19.07.2017 hatten die Klassen 5a,b,c,d ihren Fahrradtag.

 

Die Polizei war mit einem LKW und ganz viel Material da. Gleich als Erstes wurde gezeigt, was ein toter Winkel ist und es wurde erklärt, worauf man da achten muss. Es durften sich immer ein paar Kinder in den LKW setzen um in den Rückspiegeln zu sehen, was sie nicht sehen. Wenn man mit seinem Fahrrad zu nahe am LKW steht und auch noch zu weit vorgefahren ist, dann ist man im toten Winkel und der LKW-Fahrer kann einen überhaupt nicht sehen. Wird die Ampel dann grün und der LKW-Fahrer möchte abbiegen, kann es passieren, dass er den Fahrradfahrer überfährt. Weil das "unangenehm" ist, sollte man so eine Situation vermeiden.

 

Als nächstes wurden alle in das Klassenzimmer P2 geschickt um dort einen Sehtest zu machen. „Juhu, ich habe bestanden!“ Danach war es soweit, man durfte raus und mit dem eigenen Fahrrad den Parcours fahren, mit Slalom, Hindernissen, einer Rampe und ganz vielen Hütchen.

 

Nach dem Üben auf dem Pausenhof fuhren die Schüler mit Polizeibegleitung eine Runde im normalen Straßenverkehr.
Am Schluss gab es dann noch einen schriftlichen Test, fast wie eine Führerscheinprüfung.

 

Hier noch die Meinung einer Schülerin (Clara 5b):

Wie findest du den Fahrradtag?
Cool, das macht Spaß!


Was hat dir am besten gefallen?
Der Parcours mit den Hütchen und vor allem die Rampe.


War der Parcours schwer?
Nein, der war für mich einfach. Ich fand es lustig all die Stationen zu fahren.

 

Interview mit Frau Bolay (Klassenlehrerin 5b):

Wie finden Sie den Fahrradtag?

Ich finde den super!

 

Fahren Sie privat oft Fahrrad?
Ja!

 

Was ist Ihr Lieblingsstraßenschild?
Bei Einbahnstraßen das Schild, welches das Fahrradfahren entgegen der Fahrtrichtung frei gibt.

 

Ist Ihr Fahrrad verkehrssicher?
Nein, es fehlt eine Klingel.

 

Was war Ihre größte Fahrradtour?
Einmal rund um den Bodensee.

 

Hatten Sie schon mal einen Fahrradunfall?
Naja, mein Fahrrad wurde schon von einem LKW angefahren.