• Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider

Jugend forscht

Aller guten Dinge sind… VIER – Nick Pfeiffer (Klasse 9b) mit „Senior Care“ erneut erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“!

 

Unglaublich aber wahr - zum vierten Mal in Folge gewann Nick Pfeiffer (Klasse 9b) den ersten Platz beim Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“!

 


Beim diesjährigen Wettbewerb, der am 17./18.02.2022 durch die Stadt Sindelfingen ausgerichtet wurde, präsentierte Nick zum ersten Mal sein Projekt „Senior Care“. „Senior Care“ ist ein hochvernetztes Sicherheits- und Betreuungssystem aus mehreren Sensoren, Prozessoren und Kommunikationsschnittstellen, mit dessen Hilfe Angehörige oder Pflegedienste auch aus der Ferne weitgehend verfolgen können, ob bei Opa oder Oma zu Hause alles in Ordnung ist. Zum Teil ist es auch möglich, in Abläufe vor Ort einzugreifen. Durch diese Technik sollen Senioren länger in ihrem vertrauten Wohnumfeld wohnen bleiben können. Nick leistet damit einen wichtigen praktischen Beitrag zur Diskussion um die Situation der Pflege in Deutschland. Die Inspiration für die verschiedenen Funktionen des Systems erhielt Nick durch eigene Wahrnehmungen im Umgang mit seinem Opa sowie durch Interviews mit anderen Personen, die schon Kontakt mit Pflegesituationen hatten. Die Umsetzung fand mit Unterstützung seiner Betreuer Philipp und Bernhard Müller in Nicks Freizeit statt.

 


Der folgende Auszug aus der Laudatio der Jury zeigt, wie beeindruckt die Preisrichter von Nicks Arbeit tatsächlich waren:
„Nick hat mit seinen 14 Jahren eine sehr gelungene Arbeit entwickelt. (…) Ihm steht eine große, erfolgreiche Karriere bevor. Allein sein Können in der Programmierung ist bereits jetzt auf dem Stand eines Studenten im ersten Semester.“



Wir gratulieren Nick ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünschen alles Gute für den Landeswettbewerb in Balingen (12./13.05.2022, ebenfalls online), für den sich Nick durch seinen Regionalsieg erneut qualifiziert hat.