• Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider
  • Robert-Koch-Realschule Slider

Elterninfo: Wichtige Änderungen zum Unterricht ab dem 13.9.2021

ÄNDERUNG! Wichtige Information zum Unterricht nach den Sommerferien ab 13.9.2021 aufgrund des Corona-Virus SARS-CoV2


 

Liebe Eltern!


Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder gesund und erholt aus den Sommerferien zurückkommen und freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam das Schuljahr 2021/2022 anzugehen.

 

Neu in diesem Schuljahr ist die Leitung der Robert-Koch-Realschule. Nach dem Weggang von Frau Bescherer-Zeidan liegt die Führung der Schule bis auf Weiteres in den Händen von Herrn Knapek (Kommissarischer Schulleiter) und Frau Burck (Stellvertretende Schulleiterin).

 


Unverändert ist, dass unser Schulalltag nach wie vor durch die Corona-Pandemie geprägt werden wird. Mit diesem Schreiben weisen wir Sie auf die wichtigsten Regelungen zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 hin, die sich aus der aktuellen CoronaVO-Schule ergeben:

 


1. Präsenzpflicht: Der Unterricht ist unabhängig von aktuell herrschenden Inzidenzwerten als Präsenzunterricht vor Ort vorgesehen. Eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist nur noch dann möglich, wenn durch die Vorlage eines ärztlichen Attestes glaubhaft gemacht wird, dass im Falle einer COVID-19 Erkrankung mit einem besonders schweren Krankheitsverlauf für die Schülerin oder den Schüler oder eine mit ihr oder ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person zu rechnen ist. Eine einfache Mitteilung der Eltern reicht nicht mehr aus. Das Attest muss im Laufe der ersten Unterrichtswoche vorgelegt werden. Nach Vorlage des Attests wird das betroffene Kind parallel zum Präsenzunterricht der Klasse im Fernunterricht unterrichtet.

 


2. Maskenpflicht:
Im gesamten Schulgebäude (auch in den Klassenzimmern) gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Während der Pausenzeiten kann die Maske im Freien abgenommen werden, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

 


3. Testsituation:
In der Schule findet weiterhin 2x wöchentlich (montags und mittwochs) ein Selbsttest unter Aufsicht des unterrichtenden Lehrers statt. Anstatt der Teilnahme am Selbsttest kann auch die aktuelle Bescheinigung einer anerkannten Teststelle über das Vorliegen eines negativen Covid19-Tests vorgelegt werden. Diese Bescheinigung darf nicht älter als 24 Stunden sein. Sollte in einer Klasse ein Infektionsfall auftreten, finden die Tests in dieser Klasse für einen begrenzten Zeitraum täglich statt.


Wenn Ihr Kind vollständig geimpft oder genesen ist, so legen Sie dem Klassenlehrer dafür bitte einen entsprechenden Nachweis vor. Die Testpflicht entfällt dann.


Ausblick: Seitens des Kultusministeriums ist derzeit vorgesehen, die Zahl der Selbsttests in der Zeit vom 27.09.-29.10.2021 auf drei Tests pro Woche und Schüler zu erhöhen. Der dazu nötige offizielle Erlass steht noch aus.

 

4. Symptome: Wenn Ihr Kind typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus zeigt (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust) darf es die Schule nicht besuchen bis die Symptome abgeklungen oder medizinisch abgeklärt sind.

 

5. Reiserückkehrer: Bitte beachten Sie die Regelungen des Auswärtigen Amtes für Ihr jeweiliges Reiseland.

 

6. Sonstiges: Über diese grundlegenden Regelungen hinaus ist allen Anweisungen des Lehrpersonals im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie unbedingt Folge zu leisten.


Alle am Schulleben Beteiligten haben inzwischen Einiges an Erfahrung im Umgang mit dem Coronavirus gesammelt und so gehen wir das Thema zwar mit der nötigen Ernsthaftigkeit, gleichzeitig aber auch angstfrei und zuversichtlich an und sind guter Dinge, dass das Schuljahr 2021/2022 trotz der weiterhin geltenden Maßnahmen auch viele schöne Erlebnisse für die Schulgemeinschaft der Robert-Koch-Realschule bereithalten wird.

 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und Begeisterung, wenn es für ein weiteres Schuljahr heißt: GEMEINSAM LEBEN LERNEN!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jochen Knapek (Kommissarischer Schulleiter)

Stephanie Burck (Stellvertretende Schulleiterin)